Verkehrsanbindungen

Der Hafen Spelle-Venhaus ist nach Realisierung der Gleisanbindung ein trimodal ausgerichteter Logistikstandort für die gesamte Wirtschaftsregion südliches Emsland. Hier treffen alle wichtigen Verkehrsträger aufeinander und bieten Unternehmen bestmögliche logistische Lösungen für ihren Warentransport.

Per Schiff

Der Hafen Spelle-Venhaus bietet für den schnellen Transport per Schiff dank seiner Lage am Dortmund-Ems-Kanal die besten Voraussetzungen. Der Kanal verbindet das östliche Ruhrgebiet mit dem Seehafen Emden und bietet somit den Anschluss an internationale Schifffahrtswege. Außerdem ist der Kanal Teil der sogenannten Ost-West-Magistrate, so dass der Hafen über die Wasserstraßen mit allen Regionen Europas verbunden ist.

Per Bahn

Der Hafen Spelle-Venhaus ist seit Sommer 2015 an das Schiennetz der Deutschen Bahn angeschlossen und mittelbar an den Bahnknotenpunkt Rheine/Westfalen angebunden. Von dort geht es zu jedem Ziel, das per Bahn erreichbar ist.

Per LKW

Schnell und bequem lassen sich Güter vom Hafengelände per Lastkraftwagen transportieren. Dabei ist die gesamte Hafeninfrastruktur für Schwerguttransporte geeignet. Sie können hindernisfrei zur drei Kilometer entfernten Autobahn A 30 gelangen und auch die A 31 liegt in unmittelbarer Nähe. Nicht zu vergessen die Bundesstraße 70, an die das Hafengelände unmittelbar anschließt.