Entwicklungsgesellschaft interkommunaler Hafen Spelle-Venhaus mbH

Die Gesellschaft wurde 2010 mit dem Ziel, den Hafen Spelle-Venhaus nachhaltig zu sichern, zu fördern und zielführend interkommunal weiterzuentwickeln, gegründet. Neben der Samtgemeinde Spelle sind die  Gemeinde Salzbergen und der Landkreis Emsland zu je einem Drittel an der Gesellschaft beteiligt.

Das Hauptaugenmerk der Gesellschaft liegt momentan darauf die straßenverkehrliche Erschließung des Hafens weiter zu optimieren. Daher hat sie die Bundesstraße 70 von der Autobahnauffahrt Rheine Nord BAB 30 bis zur Kreuzung K 316 (Zufahrt zum Hafen) sowie Zubringerbrücken auf ihre Befahrbarkeit für Schwer- und Langtransporte untersuchen lassen.

Die Entwicklungsgesellschaft interkommunaler Hafen Spelle-Venhaus mbH leistet so einen wertvollen Beitrag die erforderliche Infrastruktur für den gesamten Güterverkehr vorzuhalten und die trimodale Qualität des Hafens nachhaltig zu stärken. Insbesondere für Unternehmen in den nahegelegenen Gewerbe- und Industriegebieten ist der Hafen dank der hervorragenden Straßenanbindungen als unternehmenseigene Logistikplattform eine attraktive Lösung.